EIN SONG und 1000 LEBEN

  
HIER DER SONG; WO SIND EURE GABEN.
Schon vor vielen Jahren ist mir dieses Lied von Franco Baumann einmal tief im Herzen aufgefallen. Ich habe mir erhofft dieses Lied mit diesem Text einmal für unserenVerein ENDLESSLIFE™ gewinnen zu können.

Franco ist ein Künstler, der es immer wieder schafft seine eigenen Gefühle zu einer Situation einer Momentaufnahme oder gar einer Geschichte unglaublich tiefgehend zu beschreiben.

Mit seiner berührenden, sanften und dennoch vollendeten Stimme erreicht er die Herzen direkt an der offenen Stelle der Nächstenliebe.

 Mit dieser Liebe hilft er uns im Verein schon einige Jahre bei vielen Projekten wie zum Beispiel der Gassenweihnacht oder auch mit medialen Projekten.

Er kennt meine Geschichte aber auch Geschichten von Menschen die er durch Endlesslife auf den Strassen kennen gelernt hat und zugehört hat.

Was daraus gewachsen ist ist ein Lied welches die Gefühle, Ängste und die Sorgen der Menschen auf der Strasse, der Angehörigen aber auch der Gesellschaft widerspiegelt.

So erstaunt es nicht, dass wir uns einstimmig dazu erklärt haben, dieses Lied,“wo sind eure Gaben“, als unser ENDLESSLIFE VEREINSLIED erwählen.

Von ganzem Herzen hoffen wir dass dieses Lied ihnen, den Hörereinen Zugang ermöglicht zu den Bildern und Menschen und Momenten, welchen wir täglich in unseren Dienst begegnen.

 Mit diesem Lied hoffen wir hier gegen dieses böse Vorurteil,

„die sind alle Selberschuld“, ankommen zu können es, erschüttert mich zutiefst wenn mir Menschen so etwas sagen oder auf eine Äusserung der allgemeinen Mitverantwortung lautes und blankes Entsetzen ertönt. 

Selbst meine Mutter, welche nach meinem Ermessen, als ehemals drogensüchtiger Sohn keine Mitschuld trifft, ist sie sich aber bewusst in jedem Fall eine Mitverantwortung innezuhaben.

Wir sind alle miteinander verbunden jedes Wort, jede Begrüssung oder Äusserungen auch jede kleinste Schandtat kann einen gewaltigen Einfluss nehmen auf das Leben eines anderen Mitmenschen.

So oder so hoffe ich dass endlich mehr Mitgefühl für die jungen Menschen aufkommt, welche sich Ja, ja, ja einmal falsch entschieden haben und nun in einer gewaltigen Gefangenschaft dieser Folge festsitzen.

Immer wieder begegnet mir dieser Hass welcher nun auch aufgekommen ist in Bezug auf die Flüchtlinge. Sofort werden Urteile, für oder gegen diese Menschen, welche für viele zwar nur Flüchtlinge sind und das Menschsein wegfällt… Und genau so ist es auch bei Ranständigen Menschen.

Übrigens ist es heute selbst bei Kindern so. Kinder die etwas anderst sind oder mehr träumerisch veranlagt, oder etwas aktiver sind, bekommen sofort eine Diagnose und werden an den Rand der Schulklasse gedrückt.

Werden nicht so auch randständige Menschen gezüchtet?

 Wie gut können wir dann alle sagen „ich habe damit nichts zu tun“!

Meinen herzlichen Dank an alle die Menschen welche zuerst einfach HELFEN.

Und natürlich werden auch wir und alle anderen Hilfsstellen, während des Helfens überprüfen ob die Hilfe notwendig ist, oder das Ausmass der Hilfe gerechtfertigt werden kann. Doch wegschauen, andere Menschen verurteilen, oder einfach sagen dass es einen Nichts angeht, geht nicht. Dass finde ich persönlich und da spreche ich bestimmt auch im Namen des Vereins, ein Verbrechen.

An dieser Stelle, danke ich dir Franco noch einmal von Herzen für deinen super gelungenen Song,
und ruf euch alle Menschen,

wo sind eure gaben!!!

  • Gaben der Liebe
  • Gabe deiner Zeit
  • Gabe deine Gebete
  • Gabe deines Helfens
  • Gabe deines Mitgefühls
  • Gabe deines Glücks, Segens deines Geldes

Klar gehört es alles dir… Dennoch sind es Gaben und darum steht es nicht nur dir alleine zu…

  
  

    
    
   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seitenmenü
MENÜ