Sonias Wort Auszug aus unserem Vereinsblatt.
Sonias Wort Auszug aus unserem Vereinsblatt.

Sonias Wort
Was mich immer wieder erschreckt,

anzusehen oder mitzuerleben zu müssen, wie die Leute auf der Szene missachtet werden. Ständig immer wieder zu hören: „selbstschuld“ da krieg ich so ein Hals. Auch die ignorierende Blicke der Passanten finde ich amüsant zu beobachten! Ich bin mir sicher, die Mehrheit würde gerne die Hintergründe erfahren. Doch der innere EGO-ich-bin-besser, hindert den Kontakt zu unseren Mitmenschen. JA! Mitmenschen. Wir alle sind ja aus der gleichen Wolle gestrickt. Die einen hatten Glück und die anderen weniger. Ob es aus gesundheitlichen gründen, oder psychischen Niederschlägen, oder was weiss ich weshalb, es ist halt so wie es ist. Spielt es eine Rolle? Müssen wir alles immer hinterfragen?? Vergangenes bleibt Vergangenes. Sind wir alle so perfekt, wie die meisten immer scheinen wollen??? Man sollte sich besser fragen: WAS kann ich tun! Sind wir doch ehrlich, sobald wir ein „Problem“ haben, rennen wir wie gepickt zu den Ärzten, oder blababerlen unseren „Freunden“ die Ohren voll. Oder Google ist auch ein super Ratgeber ! JAAA! Wir haben Glück, ein solches Netzwerk haben zu dürfen. Doch wenn wir so tief gefallen sind und keine Kraft mehr haben, aufzustehen, auch solche Netzwerke sehen sie nicht mehr! Minderwertigkeitsgefühle, machtlos, versagt zu haben, und diese Killer-Gefühle rauben jede Art von Motivation. Was ich erlebe, ist tragisch. Man hat ein offenes Ohr und versucht mit den Leuten eine Basis zu gründen. Man hat das Vertrauen gewonnen, die Zeit geteilt (egal um welche Zeit), man hat Kontakt und was kommt?? SEHR VIELE SCHÖNE MOMENTE, VIELE DANKESCHÖN! Warum ich am Anfang „tragisch“ geschrieben habe?

Ich finde, es sollte selbstverständlich sein, immer ein offenes Ohr zu haben und sich die Zeit zu nehmen, für unsere Mitmenschen da zu sein! Ob sie komisch riechen, ob sie ein schiefes Auge haben oder ob sie auch ein nicht genormter Style haben. Ist doch EGAL! Genau das macht es uns Menschen interessant. Jeder ist so wie er ist und jeder hat seine Geschichte. Haltet mal die Augen offen, egal wo ihr seid! Beobachtet! Ihr werdet sehen, wie spannend alles ist. Wie herzzerreissend gewisse Situationen sind. Wie schön es ist, dass wir so eine schöne Natur haben dürfen. Wie gut es uns trotz allem geht!
In diesen Sinne möchte ich mich bei all denen bedanken, die Vertrauen zu mir haben und die ihre Zeit mit meiner Zeit teilen möchten.

Zrzvt3dzJXwHJwfU7K0OWb9TfMp7HhqfaK5ygZwQ-akEure Sonia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seitenmenü
MENÜ